Zerspanungsmechaniker:in

Werkzeugmechaniker:in

Das Besondere: zwei Berufe in einem!

Du interessierst Dich für die Ausbildung als Zerspanungsmechaniker:in oder Werkzeugmechaniker:in und bist Dir noch nicht sicher, welche Ausbildung für Dich die richtige ist? Bei uns ist beides gleichzeitig möglich! Wie das funktioniert? Du absolvierst die Ausbildung mit IHK-Prüfung im Berufsbild Zerspanungsmechaniker:in und wählst während der Ausbildung beispielsweise den Schwerpunkt Werkzeugbau. Somit bist Du für die Anforderungen beider Berufe bestens vorbereitet. Du musst Dich also zunächst noch gar nicht endgültig entscheiden, denn das Berufsbild Werkzeugmechaniker:in ist bei uns in die Ausbildung als Zerspanungsmechaniker:in integriert.

Dein Wunschberuf

Das Herstellen von Produkten aus Stahl und Aluminium für die Automobilindustrie sowie das Herstellen von Werkzeugen und Hilfsmitteln für den Werkzeugbau sind die Hauptaufgaben von Zerspanungsmechaniker:innen bei der Hirschvogel Automotive Group. Wenn Du Dich für diese Ausbildung entscheidest, erlernst Du Techniken wie zum Beispiel Drehen, Fräsen und Bohren. Du überwachst Fertigungsabläufe und sorgst für einwandfreie Qualität der Produkte. Auch Wartungs- und Inspektionsaufgaben gehören zu Deinen künftigen Aufgaben.

Das Besondere bei Hirschvogel ist:

Du startest Deine vielseitige Ausbildung als Zerspanungsmechaniker:in und kannst Dich bis zur Abschlussprüfung Teil 1 noch in diversen Fachrichtungen Deines Berufs orientieren. Dazu hast Du über ein Jahr Zeit. Du schnupperst im Durchlauf in verschiedenen Fachabteilungen, in der Dein zukünftiger Arbeitsplatz sein kann. Nach dieser Orientierungsphase weißt Du dann ganz genau, was Dir richtig Spaß macht und kannst in Abstimmung mit Deinen Ausbildern Deinen Schwerpunkt wählen und Deine Ausbildung im zweiten Ausbildungsabschnitt entsprechend vertiefen.

Für die IHK-Abschlussprüfung kannst Du Dich – zusätzlich zu der Vertiefungsrichtung – noch während der Ausbildung für eine der Fachrichtungen Drehen oder Fräsen entscheiden.

Deine Wahl- und Vertiefungsmöglichkeiten

Folgende Vertiefungsrichtungen stehen Dir nach Deiner Orientierungsphase bei Hirschvogel zur Wahl:

Vertiefung Serienzerspanung CNC-Technik

Du lernst die Produktion der Serienfertigung an Drehmaschinen, Fräsmaschinen und Drehfräszentren in Fertigungslinien. Zu Deinen Aufgaben gehören auch das Einstellen der Maschinen, Roboter und Automationen. Du sorgst für den optimalen Ablauf zwischen Maschine, Roboter und Automation. Qualitätsprüfungen, Werkzeugwechsel und Wartungsarbeiten sind nur einige Deiner weiteren vielfältigen, spannenden Aufgaben.

Vertiefung Werkzeugbau/CNC-Drehtechnik

Du stellst Teile für Umformwerkzeuge durch Dreh-, Fräs- und Bohroperationen an CNC-Drehmaschinen her. Das Rüsten der Drehmaschine sowie die Auswahl der geeigneten Spannmittel und Werkzeuge für die Bearbeitung gehören ebenfalls zu Deinen Aufgaben. Auch die Prüfung der Maße und Qualität der Teile sind ein wesentlicher Bestandteil Deiner Ausbildung.

Vertiefung Werkzeugbau/CNC-Frästechnik

Du stellst Teile für Umformwerkzeuge durch Dreh-, Fräs-, und Bohroperationen an CNC-Fräsmaschinen her. Das Rüsten der Fräsmaschine sowie die Auswahl der geeigneten Spannmittel und Werkzeuge für die Bearbeitung gehören ebenfalls zu Deinen Aufgaben. Auch die Prüfung der Maße und Qualität der Teile sind ein wesentlicher Bestandteil Deiner Ausbildung.

Deine Stärken

Zu Deinen Lieblingsfächern in der Schule sollten Mathematik und Physik zählen. Dein technisches Verständnis ist hilfreich bei Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten. Außerdem ist eine sorgfältige Arbeitsweise, beispielsweise beim Rüsten der Zerspanungsmaschinen, wichtig.

Das bringst Du mit

Qualifizierender Mittelschulabschluss, mittlere Reife oder Abitur
Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre

Berufsschule

  • 1. Lehrjahr Blockbeschulung in Landsberg
  • 2. - 4. Lehrjahr Tagesbeschulung in Weilheim

Das lernst Du in Deiner Ausbildung

  • Werkstoffe manuell und maschinell bearbeiten wie zum Beispiel Sägen, Bohren, Drehen und Fräsen
  • Fräsen und Drehen mit vollautomatischen CNC-gesteuerten Anlagen
  • Konstruktionszeichnungen lesen und auf deren Basis Werkstücke herstellen
  • Produktion von Werkzeugen und Formen für die Massivumformung
  • Komplexe Werkzeuge aus Einzelteilen zusammensetzen
  • Verschlissene Werkzeuge instand setzen
  • Grundlagen der Pneumatik
  • Grundlagen des Technischen Zeichnens und CAD
  • Selbstständige Projektbearbeitung
  • Wärmebehandlung und Schweißverfahren
  • Grundlagen der Pneumatik
  • Präzisionsvermessung mit 3-D-Messtechnik

Gute Aussichten

 

Durch die breit gefächerte Ausbildung im fachlichen und persönlichen Bereich bist Du für die zukünftigen Anforderungen in den unterschiedlichen Fachabteilungen bestens vorbereitet und flexibel einsetzbar. Du kennst Dich in Deinem Fachgebiet hervorragend aus und wirst mit den neuesten Technologien, IT-Systemen, Maschinen und Robotern arbeiten und die Qualität der hergestellten Werkstücke prüfen. Gemäß Deiner Interessen, gewählten Fachrichtung und dem Bedarf des Unternehmens erwartet Dich nach Deiner Ausbildung ein zukunftsorientierter und hochmoderner Arbeitsplatz, entweder in unser Weiterveredelung/Zerspanung in Schongau oder in unserem Werkzeugbau in Denklingen. Wenn Du als Facharbeiter:in einige Jahre Berufserfahrung gesammelt hast, kannst Du immer anspruchsvollere Aufgaben übernehmen.