Fachinformatiker:in

Dein Wunschberuf

Die IT ist aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Täglich kommen wir in den unterschiedlichsten Formen mit ihr in Kontakt. Damit wir all dies möglichst störungsfrei nutzen können, beschäftigen sich Fachinformatiker:innen unter anderem mit der dafür notwendigen Hard- und Software. Dabei gibt es mehrere Fachrichtungen, von denen wir bei Hirschvogel drei ausbilden: „Systemintegration“, „Daten- und Prozessanalyse“ und „Digitale Vernetzung“. Alle Fachinformatiker:innen haben jedoch gemeinsam, dass innerhalb des ersten Lehrjahres die Grundlagen vermittelt werden, um einen Computerarbeitsplatz planen, in Betrieb nehmen, warten und reparieren zu können.

Deine Wahlmöglichkeiten

Die erste Hälfte der Ausbildung zum/r Fachinformatiker:in ist in allen drei Fachrichtungen identisch. Hier lernst Du die vielfältigen Bereiche kennen, die diese Ausbildung zu bieten hat. Während dieser Zeit prüfen wir gemeinsam, ob Dir Deine, zu Beginn gewählte Fachrichtung, Spaß macht und Deinen Interessen und Stärken entspricht. Bis zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung Teil 1 könnte diese – bei Bedarf – noch geändert werden. In der zweiten Hälfte Deiner Ausbildung werden dann all die Themen vermittelt, die in Deiner gewählten Fachrichtung wichtig sind. Damit bist Du für die IHK-Abschlussprüfung und die Zeit nach Deiner Ausbildung bestens vorbereitet.


Diese drei Fachrichtungen der Fachinformatik bieten wir bei Hirschvogel an:

Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker:innen Fachrichtung Systemintegration sind zuständig für den Aufbau, den Betrieb und die Wartung von IT-Systemen in Unternehmen. Dazu zählen zum Beispiel Computer, Server, Netzwerke, Handys und vieles mehr.

Als Fachinformatiker:in Systemintegration gehst Du auf die Hightech-Bedürfnisse unserer Mitarbeiter:innen ein. Du arbeitest an größeren Informations- und Kommunikationssystemen (z. B. E-Mail-System, Telefonanlage) und installierst Mehrbenutzersysteme, damit alle Mitarbeiter:innen auf dieselben Daten zurückgreifen oder sich untereinander per Computer verständigen können. Zudem gehört auch das Installieren von Großrechnersystemen (Computer, die einzelne Arbeitsplätze untereinander verbinden und steuern, sog. „Server“) zu Deinen Aufgaben. Zusätzlich zu Deiner Arbeit an Hard- und Software hilfst Du den Benutzer:innen bei allen Fragen zur IT: Du unterstützt mit Service und Informationen, hilfst bei Anwendungsproblemen und erklärst neue Systeme. Deine typischen Tätigkeitsfelder stehen im Zusammenhang mit Rechenzentren, Netzwerken, Client-Server-Systemen und der dazugehörigen Software.

Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse

Fachinformatiker:innen der Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse erfassen und verarbeiten Daten aus allen Bereichen eines Unternehmens und versuchen Zusammenhänge zu erkennen. Damit werden Abläufe verbessert, die Produktion geregelt oder Vorhersagen zur Wartung von Maschinen getroffen.

Als Fachinformatiker:in für Daten- und Prozessanalyse analysierst Du Daten, die bei der Produktions- und Betriebswirtschaft erfasst werden. Ziel ist, Zusammenhänge abzuleiten (z. B. eine Maschine hat nach ca. 85.000 produzierten Teilen immer eine Störung. Eine Folgerung könnte sein, dass man sie spätestens nach 80.000 produzierten Teilen warten muss). Die gewonnenen Informationen tragen auch dazu bei, bereits bestehende Abläufe zu verbessern oder um sie für anstehende Entscheidungen zu nutzen. Für die Erfassung, Sammlung und Auswertung wendest Du unterschiedliche Kombinationen aus Datenquellen, Programmen sowie Programmiersprachen an. Einen sehr wichtigen Teil Deines Arbeitsalltags nehmen selbstverständlich auch der Datenschutz und die Datensicherheit ein

Fachrichtung „Digitale Vernetzung“

Fachinformatiker:innen der Fachrichtung digitale Vernetzung sind auf die Vernetzung von IT und Produktion spezialisiert. Zusätzlich unterstützen sie bei der Automatisierung von Produktionsabläufen.

Als Fachinformatiker:in für digitale Vernetzung sind Deine Hauptaufgaben Planung, Aufbau, Betrieb und Wartung von Netzwerken. Das können Computernetzwerke, aber auch die Anbindung von Produktionsmaschinen (Pressen, Fräsmaschinen, Roboter) und Sensoren sein (z. B. um live festzustellen, wo sich ein bestimmtes Produkt gerade in der Fertigung befindet). Tritt dabei ein Fehler auf, musst Du die Störung so schnell wie möglich finden und beheben. Zusätzlich bringst Du Vorschläge und Ideen mit ein, wie diese Abläufe verbessert, beschleunigt oder sogar ganz automatisiert werden und bist ein wichtiges Teammitglied bei deren Umsetzung. Wie bei allen Fachrichtungen der Fachinformatiker:innen spielt auch hier die IT-Sicherheit eine wichtige Rolle. So werden Sicherheitskonzepte erstellt, um möglichst zu verhindern, dass Hacker an Daten gelangen können.

Deine Stärken

Du bist begeisterungsfähig, selbstständig, kontaktfreudig und arbeitest gern im Team. Du löst gern knifflige Aufgaben, besonders am PC, hast vielleicht schon kleine Programme geschrieben oder an der Hardware gebastelt. Du hast ein gutes Ausdrucksvermögen in Deutsch und möglichst auch in Englisch.

Das bringst Du mit

  • Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Berufsschule

1. - 3. Lehrjahr Blockbeschulung in Fürstenfeldbruck

Das lernst Du in Deiner Ausbildung

  • Systeme und Netzwerke aufbauen und verwalten
  • Passende Hard- und Software auswählen
  • Fehler gezielt finden und beheben
  • Aufgaben und Prozesse automatisieren
  • Datenschutz und Datensicherheit richtig umsetzen
  • Projekte planen und durchführen
  • Programmier- und Skriptsprachen anwenden
  • Anwender in allen IT-Fragen beraten und unterstützen
  • Je nach Fachrichtung werden diese Themen noch vertieft und ergänzt.

GUTE AUSSICHTEN

Durch die breit gefächerte Ausbildung im fachlichen und persönlichen Bereich bist Du für die zukünftigen Anforderungen in den Fachabteilungen bestens vorbereitet. Wenn Du nach der Ausbildung einige Jahre Berufserfahrung gesammelt hast, übernimmst Du immer anspruchsvollere Aufgaben. Gemäß Deiner Interessen und gewählten Fachrichtung erwartet Dich ein zukunftsorientierter Arbeitsplatz in einem unserer Werke in Schongau oder in Denklingen. Ebenso ist es möglich, nach Deiner Ausbildung bei uns ein duales Studium zu absolvieren.