Sicherheit im Fokus

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter sind ein hohes Gut, das wir auf vielfältige Weise schützen möchten. Bei der Gestaltung unserer Arbeitsplätze stehen die Menschen im Mittelpunkt, damit sie auch morgen wieder gesund und motiviert zur Arbeit kommen können. Unsere Mitarbeiter sind aufgefordert, selbst aktiv an der Gestaltung ihrer Arbeitsplätze teilzunehmen. Die besten Ideen zum Thema Arbeitssicherheit werden mit einer internen Auszeichnung, dem Alexander-Kaufmann-Preis, belohnt.

Unsere Managementsysteme zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz lassen wir uns regelmäßig durch Zertifikate nach OHSAS 18001 bzw. ISO 45001 bestätigen.

Unsere Vision

  • Die Gesundheit unserer Mitarbeiter hat oberste Priorität.
  • Prävention im Arbeitsschutz ist unsere Verpflichtung.
  • Alle Arbeitsplätze werden sicher, ergonomisch und gesundheitsgerecht gestaltet.

Unsere Leitlinien

  • Unser Ziel ist die kontinuierliche Verbesserung von Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie der Erhalt der Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter. Durch interne/externe Schulungen und Unterweisungen erreichen wir den erforderlichen Wissensstand und das Bewusstsein für Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Die Einhaltung aller Gesetze und Vorschriften ist Grundvoraussetzung unseres Handelns. Ein offener Dialog mit Kunden, Behörden und der Öffentlichkeit ist uns wichtig.
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind integraler Bestandteil aller Betriebsabläufe und werden von Anfang an - bereits in der Planungsphase - in die Überlegungen mit einbezogen.
  • Die Führungskräfte haben eine Vorbild-Funktion im Unternehmen. Sie sind sich ihrer Verantwortung für ihre Mitarbeiter bewusst und sorgen für eine Gestaltung der Arbeitsplätze entsprechend der Anforderungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Sie führen die Gefährdungsbeurteilungen durch, erstellen die notwendigen Anweisungen und stellen die Einhaltung der Vorgaben sicher.
  • Produktionsanlagen werden so geplant und eingesetzt, dass keine Gefährdung für Mitarbeiter entsteht.
  • Alle Unfälle sowie „Beinahe-Unfälle“ werden erfasst und gründlich untersucht, um durch wirksame Maßnahmen eine Wiederholung auszuschließen.
  • Erkenntnisse aus Unfällen, die auch an anderen Standorten passieren können, werden an alle Standorte kommuniziert.
  • Betriebsstoffe werden vor dem Einsatz auf Gefährdungen geprüft. Nur freigegebene Stoffe dürfen verwendet werden. CMR-Stoffe sind vom Einsatz ausgeschlossen.
  • Die Eignung von Schutzausrüstungen wird vor dem Einsatz geprüft. Nur geprüfte Schutzausrüstungen werden eingesetzt.