Presse Archiv - Lokale Medien


21.03.2013

Zahlreiche Jubilare im Hirschvogel-Werk in Denklingen

Denklingen. Vor Kurzem konnte die Geschäftsleitung der Hirschvogel Holding GmbH wieder zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Werk Denklingen zu 20, 25, 30 und 35 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren.


18.03.2013

Hirschvogel-Azubis spenden 1.000 Euro an die Tabaluga Kinderstiftung

Die Hirschvogel-Azubis haben bei ihrer Weihnachtsfeier eine Tombola organisiert und sich entschlossen, die Einnahmen, die durch die Hirschvogel Holding GmbH noch aufgerundet wurden, einem guten Zweck zu spenden. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung hat dafür die Tabaluga Kinderstiftung ausgesucht.

Die Tabaluga Kinderstiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern in Not eine tragfähige und menschenwürdige Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Kindern, die nicht mehr in ihren Familien leben können, wird es ermöglicht, in familienähnlichen Wohngruppen der Kinderhäuser in Tutzing, Schongau und Peißenberg sowie der Familienstelle aufzuwachsen. Beeindruckt hat die Auszubildenden auch das neu geschaffene "Orange House", das dank seiner reichhaltigen Angebote ein Therapie- und Kreativzentrum für diese Kinder und Jugendlichen, aber auch für sozial bedürftige Kinder aus der Region ist.

Die Spendenübergabe fand im Sternstundenhaus in Peißenberg statt, in dem schwer erkrankte und traumatisierte Kinder und ihre Familien die Möglichkeit haben, sich zu erholen und neue Kraft zu schöpfen. Dort konnten sich Andrea Helmschrott (Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH) und die fünf Auszubildenen von der guten und fürsorglichen Atmosphäre und den schönen kindgerechten Räumlichkeiten überzeugen. Sie übergaben sehr gern einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an die Leiterin des Stiftungsbüros Cathrin Diez. "Ich möchte mich auf das Herzlichste bei Ihnen und den wirklich sehr netten jungen Leuten für Ihren Besuch und vor allem die großartige Initiative zugunsten unserer Tabaluga Kinderstiftung bedanken. Die gesamte Spende werden wir unserem Kinderhaus "Drachennest" in Schongau zur Verfügung stellen, da hier auch der regionale Bezug zur Firma Hirschvogel besteht."


12.02.2013

Hirschvogel spendet 2.000 Euro an das Kinderheim St. Alban in Diessen

Soziale Verantwortung ist einer der Hauptpfeiler in der Firmenphilosophie der Hirschvogel Automotive Group: Seit Jahrzehnten schon unterstützt das Werk in Denklingen lokale Vereine und Institutionen; bereits zum vierten Mal verzichtet das Unternehmen auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner und spendet dafür an soziale Einrichtungen, vornehmlich für Kinder.

Die Wahl für das Spendenprojekt 2012 fiel auf das Kinderheim St. Alban in Diessen am Ammersee. Hier werden in 6 Wohngruppen mit bis zu 12 Kindern Säuglinge, Klein- und Schulkinder sowie Jugendliche betreut, die durch Defizite in ihrem bisherigen sozialen und familiären Umfeld vorübergehend oder dauerhaft im Kinderheim St. Alban ein Zuhause finden. Ziel ist es, die Kinder wieder in ihren Familien zu integrieren, was in sehr vielen Fällen leider nicht mehr möglich ist. Jugendliche ab 16 Jahren haben dann die Möglichkeit, aus ihrer Familienwohngruppe in das innenbetreute Wohnen zu wechseln, wo sie gezielt auf die Selbstständigkeit vorbereitet werden und auch über das 18. Lebensjahr hinaus ihre Ausbildung beenden können.

Bei einem Besuch vor Ort konnte sich Claudia Bieberstein (links, Leiterin Corporate Public Relations Hirschvogel Holding GmbH) mit ihren beiden Mitarbeiterinnen Andrea Helmschrott und Michaela Simon (dritte und vierte von links) von der guten und fürsorglichen Atmosphäre im Kinderheim überzeugen. Sie übergaben sehr gern einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an die Heimleiterin Sr. Ingeborg Ott. "Für den grundlegenden Lebensbedarf bekommen wir von den Jugendämtern für jedes Kind einen Tagessatz. Wir freuen uns aber immer sehr über Spenden, mit denen wir den Kindern unter anderem Spielgeräte, Ausflüge und Fördermaterial finanzieren können. Die Kinder sollen so normal wie möglich bei uns aufwachsen."


08.02.2013

Die Hirschvogel Komponenten GmbH spendet 1.000 Euro an die Tagesmüttergemeinschaft KimBa

Seit Jahrzehnten schon unterstützt die Hirschvogel Automotive Group lokale Vereine und Institutionen; bereits zum vierten Mal verzichtet das Unternehmen auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner und spendet dafür im Namen der Werke an soziale Einrichtungen vor Ort, vornehmlich für Kinder.

"Mit dieser Spende wollen wir den Mut, die Kreativität und das Engagement der Initiatoren von KimBa honorieren, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und mit dafür zu sorgen, dass genügend Betreuungsplätze für Kleinkinder in Schongau zur Verfügung stehen", sagte der Werkleiter Albert Kees bei der Scheckübergabe. Der Erstkontakt von Hirschvogel zu KimBa ist im Zug der langjährigen Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und den Jugendämtern entstanden.

"Überzeugt hat uns insbesondere das Konzept von KimBa, ergänzend zu den Kindergärten, Krippen und Horts, eine flexible Kinderbetreuung (für Ein- bis Zehnjährige) bis zur Kurzzeitbetreuung durch ausgebildetes Fachpersonal anzubieten. Dies hilft uns als Firma auf jeden Fall, dem Ziel der besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein Stück näher zu kommen", führte Claus Fischer, Personalleiter im Werk Schongau, aus.

In den Räumlichkeiten von KimBa e. V. in Schongau soll eine Umgebung geschaffen werden, in der sich Kinder wie zu Hause aufgehoben und geborgen fühlen und viele Anregungen zum Spielen und Lernen finden. Feste Rituale und Strukturen, Angebote, Dinge selbst auszuprobieren und Neues zu entdecken, gemeinsame Mahlzeiten sowie Kreativ- und Gesellschaftsspiele, die die Gemeinschaft fördern, gehören zum Tagesablauf.

Birgit Risse und Diana Luchsbacher, die stellvertretend für KimBa ins Werk Schongau gekommen waren, um den Scheck entgegen zu nehmen, zeigten sich sichtlich gerührt: "Wir freuen uns sehr über die Spende und können das Geld sehr gut gebrauchen, um die weiteren Schritte der Einführung von KimBa zu finanzieren", führte Birgit Risse, eine der Gründerinnen des gemeinnützigen Vereins KimBa, aus.


14.12.2012

Wohltätigkeitskonzert der Musikkapellen von Hilti, Hirschvogel und Rational - ein voller Erfolg

7.500 Euro für die Stiftung der Lebenshilfe in Landsberg

Am 21. Oktober fand im Stadttheater ein gemeinsames Wohltätigkeitskonzert der Musikkapellen der Hilti GmbH, Hirschvogel Holding GmbH und RATIONAL AG statt. Unter dem Motto "Musik verbindet uns" gestalteten die Musikkapellen der drei größten Arbeitgeber im Landkreis Landsberg einen musikalisch abwechslungsreichen Abend.

Vor Kurzem konnte hier ein Scheck in Höhe von 7.500,- Euro an den Geschäftsführer der Lebenshilfe Landsberg, Herrn Warth, übergeben werden. Bei dieser Gelegenheit informierte Herr Warth die Vertreter der drei Firmen und die Dirigenten der jeweiligen Musikkapellen, dass diese Spendensumme direkt in die Stiftung der Lebenshilfe Landsberg einfließt, um deren Kapital aufzustocken. Somit können zahlreiche verschiedene Projekte finanziert werden.

Die Lebenshilfe Landsberg wurde 1968 gegründet, um für Menschen mit einer geistigen Behinderung ein geeignetes Betreuungs- und Förderangebot zu schaffen. Der Zweck der im Jahr 2008 gegründeten Stiftung der Lebenshilfe ist die nachhaltige Förderung von Menschen mit Behinderung aus der Stadt und dem Landkreis Landsberg.


02.04.2012

Hirschvogel in Schongau erweitert erneut

Bereits zum fünften Mal seit ihrer Gründung im Jahr 1999 erweitert die Hirschvogel Komponenten GmbH in Schongau ihre Produktionsfläche.