Injektorkörper

Das Injektorgehäuse beherbergt die Einspritz-Feinmechanik. Es weist verschnittene Bohrungen auf, die unter einer Druckschwellbelastung von derzeit bis zu 2.500 bar in PKW-Anwendungen steht. Damit handelt es sich um ein hochbelastetes Bauteil, welches bei Hirschvogel in höchster Qualität in Größtserie (mehr als 100.000 Stück pro Tag in dieser Bauteilfamilie) geschmiedet wird.

Produktdetails

Anwendungsbereich Dieseleinspritzung
Werkstoff Bainitischer Stahl, Einsatzstahl, Vergütungsstahl
Herstellungsprozess Gestrahlt, halbwarm umgeformt, vergütet oder kontrolliert abgekühlt
Besonderheiten Hochbelastetes Großserienbauteil