Pumpengehäuse Vergütungsstahl

Pumpengehäuse Vergütungsstahl

Benzineinspritzung

Bei der Benzineinspritzung kommen speziell bei der Direkteinspritzung immer höhere Drücke (> 350 bar) zum Einsatz, um einerseits den motorischen Wirkungsgrad zu verbessern und andererseits den gesetzlichen Emissionsanforderungen gerecht zu werden. Hierzu werden sukzessive heutige Guss- und Lötapplikationen durch druckdichte Schmiedeapplikationen ersetzt. Dieses Benzinpumpengehäuse wird warm aus einem Kohlenstoffstahl geschmiedet. Da der Kunde nach der Zerspanung eine Beschichtung auch auf die geschmiedete und gestrahlte Oberfläche aufbringt, ist deren Qualität hier besonders im Fokus.

PRODUKTDETAILS

Anwendungsbereich

Benzindirekteinspritzung

Werkstoff

Kohlenstoffstahl

Herstellungsprozess

Warm umgeformt

Besonderheiten

Großserien-Benzinpumpengehäuse