Zwischenwelle Differential - Gleichlaufgelenkwelle

Die Zwischenwelle dient dazu, den Versatz des Differentials im Frontantrieb auszugleichen, sodass auf beiden Seiten gleich lange Gleichlaufgelenkwellen verwendet werden können. Es handelt sich um eine 3-teilige Variante, die aus zwei Zapfen und einem Rohr durch Reibschweißen hergestellt wird. Das Bauteil wird anschließend durch Drehen und Walzen der Steckverzahnungen weich bearbeitet, induktiv gehärtet, drallfrei hart bearbeitet und dann inline mit einer Lackierung (im Anlagentakt) versehen.

Produktdetails

Anwendungsbereich Antriebsstrang
Werkstoff Induktiv-härtender Stahl
Herstellungsprozess Endstücke und Rohr reibgeschweißt, geschliffen, halbwarm umgeformte Endstücke, hartgedreht, induktivgehärtet, KTL oberflächenlackiert, Lagerbock und Abschirmblech montiert, umgeformte Steckverzahnung
Besonderheiten Einbaufertige Zwischenwelle mit sehr hoher Anforderung an die Unwuchtsgenauigkeit