Werkzeugmechaniker*in

DEIN WUNSCHBERUF

Werkzeugmechaniker stellen Werkzeuge und Formen her und montieren, prüfen und warten diese. In den Werken der Hirschvogel Automotive Group steht Dir in diesem Beruf ein innovativer Werkzeugbau mit modernsten CNC-Maschinen zur Verfügung.

Mithilfe dieser Werkzeuge stellen wir massiv umgeformte Bauteile aus Stahl und Aluminium in großen Serien für die Automobilindustrie her. In den Werkzeugen steckt also unser Können.

Als Werkzeugmechaniker fertigst Du die Werkzeuge mithilfe von CNC-gesteuerten Anlagen mit kleinsten Toleranzen. Du musst deshalb äußerst präzise arbeiten. Du planst die Arbeitsabläufe, programmierst die Anlagen und kontrollierst die Produkte. Darüber hinaus baust Du komplexe Werkzeuge aus vielen Einzelteilen zusammen, sodass diese direkt in große Umformmaschinen mit mehreren Tausend Tonnen Presskraft eingebaut werden können.

Nachdem die Werkzeuge in der Produktion eingesetzt wurden, beurteilst Du als Werk­zeugmechaniker beschädigte und verschlissene Werkzeuge und setzt sie nach Möglichkeit wieder instand.

DEINE STÄRKEN

Zu Deinen Lieblingsfächern in der Schule sollten Mathematik und Physik zählen, um beispielsweise Maschineneinstellwerte zu berechnen und weil Du Kenntnisse über mechanische Grundlagen und Begriffe wie Masse und Kraft benötigst. Dein handwerkliches Geschick und Dein technisches Verständnis helfen Dir bei der Montage von Bauteilen und Dein räumliches Vorstellungsvermögen erleichtert Dir das Lesen von Zeichnungen. Außerdem ist eine sorgfältige Arbeitsweise für das maßgetreue Anfertigen von Werkstücken sehr wichtig.

DAS BRINGST DU MIT

  • Qualifizierender Hauptschulabschluss, mittlere Reife oder Abitur
  • Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre

BERUFSSCHULE

  • 1. Lehrjahr Blockbeschulung in Bad Salzungen
  • 2.-4. Lehrjahr Tagesbeschulung in Bad Salzungen

DAS LERNST DU IN DEINER AUSBILDUNG

  • Werkstoffe manuell und maschinell zu bearbeiten, wie zum Beispiel Sägen, Bohren, Drehen, Fräsen
  • Zeichnungen und andere Informationen zu beurteilen und danach zu arbeiten
  • Mit vollautomatischen CNC-gesteuerten Anlagen zu fräsen und zu drehen
  • Selbstständig ganze Werkzeuge und Formen für die Massivumformung herzustellen
  • Komplexe Werkzeuge aus Einzelteilen zusammensetzen
  • Verschlissene Werkzeuge instand zu setzen
  • Die Grundlagen der Pneumatik
  • Grundlagen des Technischen Zeichnens und CAD
  • Selbstständig Projekte zu bearbeiten

Darüber hinaus sind Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit und Umweltschutz Bestandteile aller Ausbildungsthemen.