Fachinformatiker*in Systemintegration

DEIN WUNSCHBERUF

Fachinformatiker*innen Fachrichtung Systemintegration setzen sich fast immer mit der Frage auseinander: Wie können Mitarbeiter untereinander, mit ihren Maschinen, ihren Kunden und Lieferanten besser kommunizieren?

Als Fachinformatiker*in gehst Du auf die Hightech-Bedürfnisse unserer Kolleginnen und Kollegen ein. Du baust größere Informations- und Kommunikationssysteme auf (z. B. direkte Bestellverfahren zwischen Kunden und Betrieb) und installierst Mehrbenutzersysteme, damit Kollegen auf dieselben Daten zurückgreifen oder sich untereinander per Computer verständigen können. Zudem gehört auch das Installieren von Großrechnersystemen (Computer, die einzelne Arbeitsplätze untereinander verbinden und steuern) zu Deinen Aufgaben. Zusätzlich zu Deiner Arbeit an Hard- und Software hilfst Du den Benutzern bei allen Fragen zur IT: Du unterstützt mit Service und Information, hilfst bei Anwendungsproblemen und erklärst neue Systeme. Deine typischen Tätigkeitsfelder stehen im Zusammenhang mit Rechenzentren, Netzwerken, Client-Server-Systemen, Festnetzen oder Funknetzen.

DEINE STÄRKEN

Du bist selbstständig, kontaktfreudig und arbeitest gern im Team. Du löst gern knifflige Aufgaben, besonders am PC, hast vielleicht schon kleine Programme geschrieben und an der Hardware gebastelt. Du hast ein gutes Ausdrucksvermögen in Deutsch und möglichst auch in Englisch.

DAS BRINGST DU MIT

  • Realschulabschluss oder Abitur
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre

BERUFSSCHULE

  • 1.-3. Lehrjahr: Blockbeschulung in Fürstenfeldbruck

DAS LERNST DU IN DEINER AUSBILDUNG

  • Systeme zu erstellen und zu verwalten
  • Netzwerke aufzubauen
  • Die geeignetsten IT-Produkte auszuwählen
  • Anwendungslösungen zu erstellen
  • Projekte zu planen und durchzuführen
  • Programmier- und Skriptsprachen anzuwenden
  • Anwender in allen Fragen der IT zu beraten und zu unterstützen

Darüber hinaus sind Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit und Umweltschutz Bestandteile aller Ausbildungsthemen.