Saltar al contenido principal

Erfolgreicher Girls‘ Day bei Hirschvogel

Einmal im Jahr findet der bundesweite Girls‘ Day statt. Diesmal luden Unternehmen am 28. April Schülerinnen dazu ein, technische Berufe näher kennenzulernen. Beim Familienunternehmen Hirschvogel, das Stahl- und Aluminiumkomponenten vorwiegend für die Automobilindustrie herstellt, waren 20 Mädchen zu Gast.

Treffpunkt war das Hirschvogel-Ausbildungszentrum in Denklingen. Nach einer kurzen Firmenpräsentation und Einführung durch den Ausbildungsleiter Peter Geier ging es an die praktische Arbeit.

Unter Anleitung von Hirschvogel-Auszubildenden und -Ausbildern sollten die Schülerinnen selbst einen Schmuckbaum fertigen. Dabei durchliefen sie vom Drehen und Fräsen der einzelnen Komponenten über die elektrische Verkabelung bis zum Zusammenbau des Baums mehrere Stationen.

„Die Ergebnisse sind leuchtende Beispiele dafür, dass Mädchen und Technik sehr gut zusammenpassen“, meint Geier. Er freut sich, wenn durch den Girls‘ Day die Zahl der Mädchen steigt, die den Einstieg in technische Berufe wählen: „Wir bei Hirschvogel schätzen und fördern die Vielfalt in der Belegschaft.“ Das zeigt auch die Arbeit des Frauennetzwerks „Hirschvogel Business Network“, das sich zum Abschluss der Veranstaltung bei den Mädchen vorstellte.