Presse Archiv - Lokale Medien


26.11.2013

Zahlreiche Jubilare im Hirschvogel-Werk in Denklingen

Denklingen. Vor Kurzem konnte die Geschäftsleitung der Hirschvogel Holding GmbH wiederzahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Werk Denklingen zu 25, 30, 40 und sogar45 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren.


03.09.2013

42 neue Auszubildende bei Hirschvogel

Denklingen. Am 2. September 2013 haben im Hirschvogel-Ausbildungszentrum inDenklingen 42 neue Auszubildende mit ihrem Start ins Berufsleben begonnen. Diese werdenin den Berufen Industriemechaniker/-in, Zerspanungsmechaniker/-in, Werkzeugmechaniker/-in, Maschinen- und Anlagenführer/-in, Mechatroniker/-in, Elektroniker/-in für Betriebstechnik,Werkstoffprüfer/-in, Technische/-r Produktdesigner/-in, Industriekaufmann/-frau undFachinformatiker/-in Systemintegration ausgebildet. Insgesamt sind am Standort inDenklingen derzeit 156 junge Damen und Herren in ihrer Ausbildung.


06.08.2013

Ehrung von 40 ausgelernten Hirschvogel-Auszubildenden

Am 30. Juli 2013 wurden 40 ehemalige Auszubildende der Hirschvogel Umformtechnik GmbH, die im Ausbildungsjahr 2012/2013 ihre Ausbildung beendet haben, ins Landhaus Blätz nach Leeder eingeladen. Dort wurden sie in einem feierlichen Rahmen offiziell als Auszubildende verabschiedet.

Ausbildungsleiter Hans Reisacher eröffnete die Veranstaltung mit einem Grußwort an Dr. Alfons Hätscher (Geschäftsführer Finanzen und Mitglied der Konzern-Geschäftsführung, Hirschvogel Holding GmbH), Albert Kees (Vice President und Werkleiter, Hirschvogel Komponenten GmbH), Werner Dorra (Leiter Personalwesen, Hirschvogel Umformtechnik GmbH) sowie an die Ausbilder und die ehemaligen Auszubildenden.

Dr. Alfons Hätscher betonte in seiner anschließenden Rede das große Potenzial der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen und gratulierte allen zu ihren herausragenden Ergebnissen.

Den Höhepunkt des Abends bildete die Übergabe des Facharbeiterbriefs mit den IHK-Abschlusszeugnissen durch die Geschäftsleitung und die jeweiligen Ausbilder. Besonders zu erwähnen ist, dass drei der insgesamt 40 Absolventinnen und Absolventen eine besondere Anerkennung erhielten: Laura Keller (Technische Produktdesignerin), Matthias Frühschütz (Mechatroniker) und Anna Scholz (Industriekauffrau) wurden als IHK-Beste geehrt.

Alle ehemaligen Auszubildenden, mit Ausnahme derer, die eine weiterführende Schule besuchen werden, wurden in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen.


20.06.2013

Die Hirschvogel Holding GmbH spendet neue Trainingsjacken an den SV Fuchstal

Seit Jahrzehnten schon unterstützt die Hirschvogel Automotive Group lokale Vereine und Institutionen. Einer dieser Vereine ist der SV Fuchstal und seine erste Herrenmannschaft, den die Firma Hirschvogel mit neuen Adidas Trainingsjacken unterstützt hat.

Der SV Fuchstal kann auf bemerkenswerte Erfolge zurückblicken, die besonders auf die Integration der eigenen Jugendspieler zurückzuführen ist. Das Hauptaugenmerk liegt dementsprechend auf der Nachwuchsarbeit. Zusammengezählt hat der Fußballverein 11 Mannschaften.


19.06.2013

Tag der offenen Tür anlässlich des 75-jährigen Firmenjubiläums

Denklingen - Am Samstag, den 15. Juni 2013 fand von 10:00 bis 16:00 Uhr ein Tag der offenen Tür anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Firma Hirschvogel statt. Rund 9.000 Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich das Werk in Denklingen genauer anzusehen. Das Fest lockte viele Familien durch zahlreiche Angebote an. Es bestand die Möglichkeit, einen Rundgang durch die Produktionshallen zu machen, sich im Kinderland zu vergnügen oder sich im Käfer-Zelt verköstigen zu lassen.

Beim Rundgang konnten die Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen und sehen wie die großen Maschinen bedient werden. An jeder Station des Rundgangs konnte man die produzierten Teile begutachten, und freundliche Hirschvogel-Mitarbeiter beantworteten alle möglichen Fragen rund um das Produktionsverfahren. Egal ob Jung oder Alt, alle interessierten sich für die Maschinen und ihre fertigen Teile.

Draußen vor dem Festzelt wartete ein attraktives Programm, das besonders bei den Kindern großen Anklang fand. Sie konnten sich in sogenannten "Water-Walk-Bällen" (Bälle, in die man einsteigt, um dann auf dem Wasser laufen zu können), beim Kletterturm, bei der Hüpfburg und beim Torwandschießen austoben. Im Inneren des liebevoll dekorierten und geräumigen Käfer-Zelts wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Bayerische Klassiker wie Leberkäse oder ein halbes Hähnchen standen unter anderem auf dem Speiseplan. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen war die Terrasse vor dem Zelt besonders begehrt. Zur musikalischen Unterhaltung spielten die Hirschvogel-Musikkapelle und der Musikverein Denklingen. Alles in allem war der Tag der offenen Tür ein voller Erfolg, wie auch Pressesprecherin Claudia Bieberstein bestätigt: "Auch wir waren begeistert."


17.06.2013

Emma Hirschvogel ist verstorben

Denklingen. Am 14. Juni ist Emma Hirschvogel im Alter von 94 Jahren eines natürlichen Todes gestorben. Emma Hirschvogel hat seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1938 maßgeblich zur Entwicklung der Firma Hirschvogel beigetragen und war bis zu ihrem Tod Gesellschafterin der Hirschvogel Holding GmbH.

Die gesamte Belegschaft ist tief getroffen und trauert um den Verlust ihrer Seniorchefin Emma Hirschvogel.


25.04.2013

Girls’Day 2013 im Hirschvogel-Ausbildungszentrum

Denklingen. Am 25. April 2013 besuchten 20 Schülerinnen das Hirschvogel-Ausbildungs-zentrum in Denklingen im Rahmen des bundesweiten Girls'Day.

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde, einer Firmenpräsentation und der Vorstellung des Tagesablaufs durch den Ausbildungsleiter Hans Reisacher bekamen die jungen Damen einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe.

An der CNC-Drehmaschine konnten die Girls dabei zusehen, wie einzelne Komponenten programmiert und hergestellt werden, und die Industriemechaniker zeigten den jungen Damen den Aufbau und die Funktion einer Pneumatiksteuerung. Bei den Elektronikern konnten sie unseren Azubis über die Schulter schauen, wie Motoren geprüft werden und wie man eine elektrische Torsteuerung programmiert. Mit den technischen Produktdesignern zeichneten sie am PC unterschiedliche Formen.

Einzelne Bauteile, die die Mädchen mitproduzierten, wurden anschließend an der Montagestation von ihnen selbst zu einer Taschenlampe zusammengebaut. Die Teilnehmerinnen waren alle sehr beeindruckt - erneut ein gelungener Girls'Day bei Hirschvogel.


04.04.2013

Daimler Supplier Award - Hirschvogel wird als bester Lieferant im Bereich Chassis ausgezeichnet!

Die Daimler AG hat 16 Lieferanten für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Geschäftsjahr mit den Daimler Supplier Awards 2012 ausgezeichnet. Die Verleihung war Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung, die am 14. März unter dem Motto "Nacht der Meisterwerke" im Mercedes-Benz Center Stuttgart stattfand und von der TV-Moderatorin und Nachrichtensprecherin Judith Rakers moderiert wurde.

Im Bereich Procurement Mercedes-Benz Cars und Vans wurde Hirschvogel in der Sparte Chassis für hervorragende Leistungen für die neue Baureihen-Familie der heckangetriebenen Fahrzeuge der neuen C- und E-Klasse sowie die frontangetriebene Fahrzeuggeneration der A- und B-Klasse und deren Derivate ausgezeichnet. Hirschvogel liefert für diese Baureihen unter anderem einbaufertige Zwischenwellen, Radnaben sowie Achsschenkel und Radträger aus Aluminium.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, betonte in seiner Rede vor den mehr als 450 hochrangigen Vertretern der wichtigsten Daimler-Zulieferer und rund 200 Vertretern des Daimler-Managements die Bedeutung der Lieferanten für den Erfolg von Daimler. Dr. Klaus Zehender, Leiter Procurement Mercedes-Benz Cars und Vans unterstrich: "In der Kategorie Chassis wurde die Hirschvogel Holding GmbH für ihre herausragende Leistung bei den Front- und Heckantrieb-Projekten mit dem Daimler Supplier Award gewürdigt. Hirschvogel bewährte sich in der Vergangenheit als zuverlässiger Partner, insbesondere auch bei unseren Aktivitäten in China."


21.03.2013

Zahlreiche Jubilare im Hirschvogel-Werk in Schongau

Schongau. Vor Kurzem konnte der Werkleiter der Hirschvogel Komponenten GmbH, Albert Kees, zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu 10 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren.


21.03.2013

Zahlreiche Jubilare im Hirschvogel-Werk in Denklingen

Denklingen. Vor Kurzem konnte die Geschäftsleitung der Hirschvogel Holding GmbH wieder zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Werk Denklingen zu 20, 25, 30 und 35 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren.


18.03.2013

Hirschvogel-Azubis spenden 1.000 Euro an die Tabaluga Kinderstiftung

Die Hirschvogel-Azubis haben bei ihrer Weihnachtsfeier eine Tombola organisiert und sich entschlossen, die Einnahmen, die durch die Hirschvogel Holding GmbH noch aufgerundet wurden, einem guten Zweck zu spenden. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung hat dafür die Tabaluga Kinderstiftung ausgesucht.

Die Tabaluga Kinderstiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern in Not eine tragfähige und menschenwürdige Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Kindern, die nicht mehr in ihren Familien leben können, wird es ermöglicht, in familienähnlichen Wohngruppen der Kinderhäuser in Tutzing, Schongau und Peißenberg sowie der Familienstelle aufzuwachsen. Beeindruckt hat die Auszubildenden auch das neu geschaffene "Orange House", das dank seiner reichhaltigen Angebote ein Therapie- und Kreativzentrum für diese Kinder und Jugendlichen, aber auch für sozial bedürftige Kinder aus der Region ist.

Die Spendenübergabe fand im Sternstundenhaus in Peißenberg statt, in dem schwer erkrankte und traumatisierte Kinder und ihre Familien die Möglichkeit haben, sich zu erholen und neue Kraft zu schöpfen. Dort konnten sich Andrea Helmschrott (Corporate Public Relations, Hirschvogel Holding GmbH) und die fünf Auszubildenen von der guten und fürsorglichen Atmosphäre und den schönen kindgerechten Räumlichkeiten überzeugen. Sie übergaben sehr gern einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an die Leiterin des Stiftungsbüros Cathrin Diez. "Ich möchte mich auf das Herzlichste bei Ihnen und den wirklich sehr netten jungen Leuten für Ihren Besuch und vor allem die großartige Initiative zugunsten unserer Tabaluga Kinderstiftung bedanken. Die gesamte Spende werden wir unserem Kinderhaus "Drachennest" in Schongau zur Verfügung stellen, da hier auch der regionale Bezug zur Firma Hirschvogel besteht."


12.02.2013

Hirschvogel spendet 2.000 Euro an das Kinderheim St. Alban in Diessen

Soziale Verantwortung ist einer der Hauptpfeiler in der Firmenphilosophie der Hirschvogel Automotive Group: Seit Jahrzehnten schon unterstützt das Werk in Denklingen lokale Vereine und Institutionen; bereits zum vierten Mal verzichtet das Unternehmen auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner und spendet dafür an soziale Einrichtungen, vornehmlich für Kinder.

Die Wahl für das Spendenprojekt 2012 fiel auf das Kinderheim St. Alban in Diessen am Ammersee. Hier werden in 6 Wohngruppen mit bis zu 12 Kindern Säuglinge, Klein- und Schulkinder sowie Jugendliche betreut, die durch Defizite in ihrem bisherigen sozialen und familiären Umfeld vorübergehend oder dauerhaft im Kinderheim St. Alban ein Zuhause finden. Ziel ist es, die Kinder wieder in ihren Familien zu integrieren, was in sehr vielen Fällen leider nicht mehr möglich ist. Jugendliche ab 16 Jahren haben dann die Möglichkeit, aus ihrer Familienwohngruppe in das innenbetreute Wohnen zu wechseln, wo sie gezielt auf die Selbstständigkeit vorbereitet werden und auch über das 18. Lebensjahr hinaus ihre Ausbildung beenden können.

Bei einem Besuch vor Ort konnte sich Claudia Bieberstein (links, Leiterin Corporate Public Relations Hirschvogel Holding GmbH) mit ihren beiden Mitarbeiterinnen Andrea Helmschrott und Michaela Simon (dritte und vierte von links) von der guten und fürsorglichen Atmosphäre im Kinderheim überzeugen. Sie übergaben sehr gern einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an die Heimleiterin Sr. Ingeborg Ott. "Für den grundlegenden Lebensbedarf bekommen wir von den Jugendämtern für jedes Kind einen Tagessatz. Wir freuen uns aber immer sehr über Spenden, mit denen wir den Kindern unter anderem Spielgeräte, Ausflüge und Fördermaterial finanzieren können. Die Kinder sollen so normal wie möglich bei uns aufwachsen."


08.02.2013

Die Hirschvogel Komponenten GmbH spendet 1.000 Euro an die Tagesmüttergemeinschaft KimBa

Seit Jahrzehnten schon unterstützt die Hirschvogel Automotive Group lokale Vereine und Institutionen; bereits zum vierten Mal verzichtet das Unternehmen auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner und spendet dafür im Namen der Werke an soziale Einrichtungen vor Ort, vornehmlich für Kinder.

"Mit dieser Spende wollen wir den Mut, die Kreativität und das Engagement der Initiatoren von KimBa honorieren, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und mit dafür zu sorgen, dass genügend Betreuungsplätze für Kleinkinder in Schongau zur Verfügung stehen", sagte der Werkleiter Albert Kees bei der Scheckübergabe. Der Erstkontakt von Hirschvogel zu KimBa ist im Zug der langjährigen Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und den Jugendämtern entstanden.

"Überzeugt hat uns insbesondere das Konzept von KimBa, ergänzend zu den Kindergärten, Krippen und Horts, eine flexible Kinderbetreuung (für Ein- bis Zehnjährige) bis zur Kurzzeitbetreuung durch ausgebildetes Fachpersonal anzubieten. Dies hilft uns als Firma auf jeden Fall, dem Ziel der besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein Stück näher zu kommen", führte Claus Fischer, Personalleiter im Werk Schongau, aus.

In den Räumlichkeiten von KimBa e. V. in Schongau soll eine Umgebung geschaffen werden, in der sich Kinder wie zu Hause aufgehoben und geborgen fühlen und viele Anregungen zum Spielen und Lernen finden. Feste Rituale und Strukturen, Angebote, Dinge selbst auszuprobieren und Neues zu entdecken, gemeinsame Mahlzeiten sowie Kreativ- und Gesellschaftsspiele, die die Gemeinschaft fördern, gehören zum Tagesablauf.

Birgit Risse und Diana Luchsbacher, die stellvertretend für KimBa ins Werk Schongau gekommen waren, um den Scheck entgegen zu nehmen, zeigten sich sichtlich gerührt: "Wir freuen uns sehr über die Spende und können das Geld sehr gut gebrauchen, um die weiteren Schritte der Einführung von KimBa zu finanzieren", führte Birgit Risse, eine der Gründerinnen des gemeinnützigen Vereins KimBa, aus.