News


Leichtere Bauteile zu geringeren Kosten

Im Jahr 2020 tritt eine neue Richtlinie für den CO2-Ausstoß in der EU in Kraft, die von den Automobil-Herstellern einen Flottengrenzwert von durchschnittlich 95 g/km verlangt. Um dieser Vorgabe gerecht zu werden, möchte Hirschvogel die Automobilindustrie als innovativer Partner unterstützen. Großes Optimierungspotenzial besteht diesbezüglich beim Hinterachsdifferential, wo Ritzel großer Baugröße zum Einsatz kommen. Gegenüber Vollteilen weisen hohl umgeformte Ritzel verschiedene Vorteile auf, welche zur Kraftstoffeinsparung des Fahrzeugs und somit zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes führen. Hirschvogel kann mit hohl umgeformten Ritzeln seinen Beitrag zum Megatrend Leichtbau leisten und auch helfen, die ambitionierten CO2-Ziele zu erreichen. Somit kann Hirschvogel seinen Kunden ein leichteres Bauteil zu geringeren Kosten anbieten.